Kostenlose Lieferung!

FAQs

FAQs

Damit wir Ihr Motiv gestochen scharf auf die Brennplatte Ihres Brennstempels gravieren können, brauchen wir von Ihnen eine schwarz-weiße Vektordatei.. 

In der Regel enthalten folgende Dateien Vektorgrafiken: 

  • .ai (Adobe Illustrator) 
  • .svg (Scaleable Vector Graphics) 
  • .eps (Encapsulated PostScript) 
  • .pdf (Portable Document Format) 

Reine Schriftmotive die mit unserem Brennstempel-Konfigurator erstellt werden (ohne hochgeladene Datei), sind auf jeden Fall ideale Vektordateien, die wir perfekt verarbeiten können.  

Ihre Datei wird 1:1 entsprechend der Größe umgesetzt und nicht gestaucht oder gestreckt. 

Sie möchten auf Nummer sicher gehen? Dann lassen Sie  das Motiv für Ihren Brennstempel manuell von unseren Profis prüfen und buchen Sie unseren Datencheck dazu.

Oft ist der Dateityp bzw. die Dateiendung ein erstes gutes Indiz. 

In der Regel enthalten folgende Dateien Vektorgrafiken: 

  • .ai (Adobe Illustrator) 
  • .svg (Scaleable Vector Graphics) 
  • .eps (Encapsulated PostScript)
  • .pdf (Portable Document Format) 

Folgende Dateiformate lassen auf Pixelgrafiken schließen: 

  • .tif oder .tiff (Tagged Image File Format) 
  • .jpg oder .jpeg (Joint Photographic Experts Group) 
  • .png (Portable Network Graphics)
  • .gif (Graphic Interchange Format) 
  • .psd (Adobe Photoshop)  

Es gibt nur einen kleinen Haken: AI-, EPS- und PDF-Dateien sind meist vektorbasiert, können aber auch Pixelgrafiken enthalten. Umgekehrt sind in manchen PSD-Dateien auch vektorbasierte Ebenen enthalten. 

So finden Sie heraus, ob das Motiv für Ihren Brennstempel eine Vektor- oder Pixeldatei ist. Öffnen Sie die Datei in Adobe Illustrator, dem kostenlosen Adobe Acrobat Reader oder der visuellen Inspektion, (z. B. mit “Vorschau” auf dem Mac). Vergrößern Sie die Ansicht durch starkes Hineinzoomen. Bleibt das Brennstempel-Motiv scharf, ist es eine Vektordatei. Wird es unscharf oder franst es an den Rändern aus, sind es Pixel. 

Nein. Bitte liefern Sie uns Ihre Dateivorlage in der Originalausrichtung (lesbar – keine Spiegelschrift) an. Nur so können wir Ihre Vorlage ordnungsgemäß verarbeiten.

3 – 5 Arbeitstage bei Lieferung innerhalb Deutschlands.

Wenn Ihr Brennstempel bei Ihnen ankommt, ist er direkt einsatzbereit.  

Schritt 1:
Stellen Sie sicher, dass Sie sich in einem Raum befinden, der nicht durch einen Rauchmelder geschützt ist, oder dass der entstehende Rauch direkt abziehen kann.
 

Schritt 2:
Stellen Sie sicher, dass Sie den heißen Brennstempel auf eine feuerfeste Unterlage zum Abkühlen ablegen können.
 

Schritt 3:
Schließen Sie den Brennstempel an die Steckdose an.
Warten Sie bis sich die Farbe der Brennplatte von Gold/Messing zu schwarz/dunkelgrau verändert und ein bisschen Rauch entsteht.
 

Schritt 4:
Drücken Sie den Stempel im 90° Winkel auf den Untergrund.
Tipp: Idealerweise liegt die zu stempelnde Fläche plan vor Ihnen. So entsteht ein gleichmäßiges und sauberes Brennstempel-Ergebnis.
 

Schritt 5:
Wenn Sie fertig sind, legen Sie den Stempel mit den Füßchen nach unten auf eine feuerfeste Unterlage, sodass er Abstand zum Untergrund hat.
Achtung: Ziehen Sie den Stecker aus der Dose und lassen Sie ihn vollständig abkühlen.

Täglich, keine Einschränkungen. Theoretisch kann der Brennstempel jeden Tag mehrere Stunden brennen. Bitte im Dauerbetrieb mit einem Regler vor Überhitzung schützen. 

Mit einem Brennstempel können Stempelungen wie am Fließband gemacht werden, ohne Pause. Kunden berichten von bis zu mehreren hundert Stempelungen pro Tag. 

Alle unsere Brennstempel werden ca. 420 °C heiß.

Bei korrekter Handhabung mehrere Jahre. Das bedeutet, der Brennstempel darf keinen Erschütterungen ausgesetzt werden und nicht feucht oder nass werden. 

Ja, das ist theoretisch möglich. Allerdings sind die Brennstempel nicht für häufige Wechsel ausgelegt und die Garantie verfällt dadurch. 

Ein Leistungsregler bietet bei richtigem Einsatz Schutz vor Überhitzung. Außerdem ist er eine komfortable Möglichkeit, die Temperatur zu steuern. Beim Brennen von Leder, Kork und Kunststoff ist der Leistungsregler eine dringende Empfehlung. Auch bei Holz kann das sinnvoll sein.